[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Subject: AW: SUN - Solaris
From: hans-christian . mai . extern
Date: 21 Oct 1999 08:02:56 -0000


DIESE MAIL IST UNERWÜNSCHT!! 


Nach etlichen vergeblichen Versuchen mich aus der Liste streichen zu lassen
(mittels Mail an linux-ug-unsubscribe@leo.org) muß ich jetzt leider so
reagieren. Mir macht diese Belästigung auch keinen Spaß sondern Arbeit. Aber
wenn sonst nichts mehr hilft muß es eben sein.

Bedanken möchte ich mich hier aber auch gleich bei Roland Wundrig, der auch
schon versucht hat ein unsubscribe bei der Liste für mich zu veranlassen.
Leider hatte er genau so wenig Erfolg wie ich.

	Also beschwert Euch fleißig bei der Mailingliste damit Ihr diese
Mails von mir nicht mehr bekommt. Beschwerden bei mir erzeugen nur eine
Kopie dieser Mail ohne das ich Eure überhaupt zu Gesicht bekomme.

	Mit freundlichen Grüßen
			Christian

> -----Ursprüngliche Nachricht-----
> Von:	Christian Brandt [SMTP:brandt@isar.net]
> Gesendet am:	Donnerstag, 21. Oktober 1999 09:46
> An:	Oliver Matle
> Cc:	'linux-ug@leo.org'
> Betreff:	Re: SUN - Solaris
> 
> Oliver Matle wrote:
> > 
> > Um einer evtl. Enttäuschung vorzubeugen möchte ich nur eines sagen:
> > 
> > Sun-Solaris ist zwar für den privatgebrauch kostenlos, aber sonst
> nichts.
> > Das heisst, man bekommt das BS aber keinerlei Applikationen. Man kann
> sich
> > zwar dann Java besorgen (auch von SUN und kostenlos) und programieren,
> aber
> > das
> > wars dann auch. Da ist kein C-Compiler oder ähnliches dabei. Wenn man
> das
> > will,
> > kostet es Geld. StarOffice bekommt man auch.
> 
>  Man kann zwar die mangelnden Unix-Applikationen durch heftiges
> Nachschieben von GNU-Tools beheben, aber dann hat man letztlich ein
> GNU-Betriebsystem mit Solaris-Kernel und dann kann man gleich Linux oder
> BSD nehmen.
>  Immerhin laufen unter Solaris und unter SCO Unixware7 (dank Skunkware
> sogar sehr einfach zu installieren) alle wichtigen GNUtils (gtar, gfind,
> gcc, gpp, gnome, gtk usw...). Lediglich bei Sonderlizenzen wie qt/KDE
> und Co. gibts eventuell rechtliche Probleme.
> 
> Gruss,
>     Christian