[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Subject: RE: Autostart von bestimmten Progs
From: Erhard Schwenk
Date: 6 Dec 1999 17:47:35 -0000


On 06-Dec-99 Sebastian Fohler (Tifflor) wrote:
> ich möchte z.B. setiathome oder andere programme, beim Linux Systemstart
> automatisch aufrufen lassen, ohne mich anmelden zu müssen, in welches
> Start Skript muß ich diese Programme dann eintragen?

In gar keines. Du mußt sie in den entsprechenden Runlevel einbinden, das geht
so (SystemV-Init):

unter /etc/rc.d/init.d findet sich für jedes zu startende Programm (Dienst) ein
Skript. Dieses Skript muß die Parameter "start" und "stop" kennen und beim
entsprechenden Aufruf das Programm starten und stoppen.

In /etc/rc.d/rc<x>.d findet sich dann für alle Dienste je ein Symlink "SXXprg"
und "KXXprg", der auf das zugehörige Skript in /etc/rc.d/init.d zeigt. XX steht
dabei für eine 2-stellige Zahl, die die Reihenfolge des Aufrufes angibt
(gleiche Zahlen --> kann, muß aber nicht parallel gestartet werden), und prg für
den Namen des Skriptes.

Das Ganze funktioniert dann so, daß das System beim Starten eines Runlevels
(mittels "init <nr>") alle Skripte "SXX..." im zugehörigen Verzeichnis mit dem
Parameter "start" startet. Beim Verlassen werden die "KXX..."-Skripte dann
wieder mit dem Parameter "stop" gestartet.

Wenn Du nun den Runlevel wechselst (z.B. mit init 1 für Wartungsarbeiten), dann
werden zuerst die Dienste des alten Runlevels gestoppt (KXX...) und dann die
Dienste des neuen Runlevels gestartet (SXX...). So ist sichergestellt, daß
immer nur das läuft, was auch zu einem Runlevel gehört.

Welcher Runlevel beim booten gestartet wird, steht in /etc/inittab.

Schau dir am besten im Linux-Handbuch unter http://www.lunetix.de nochmal das
Kapitel zu init an, dann wird es klarer.

-- 
Erhard Schwenk <eschwenk@fto.de> - http://www.fto.de

**** Jetzt neu: http://www.akkordeonjugend.de ****