[Date Prev][Date Next][Thread Prev][Thread Next] [Date Index] [Thread Index]

Subject: Linux Absturz bei pidof / killall5
From: 's Gerdl
Date: 11 Mar 2000 18:08:40 -0000


Servus!!

Ich hätte da mal ne kleine Frage an die Heiligen Verständigen dieser
feschen Liste hier:

Ich hab's jetzt endlich mal wieder geschaft, mein schönes Linux zu einem
süßen vollkommenen Absturz zu motivieren... ist erst mein dritter
überhaupt!

Ich bin über /sbin/pidof, was bei meinem SuSE 6.3 - 2.2.13 ein SymLink
auf /sbin/killall5 ist, über dieses nette killall5 gestolpert... Wenn
ich des als ganz normaler User ohne sonderrechte aus am XTerm starte,
bleibt des ganze System ziemlich komplett stehen... Maus bewegt sich
nimma, Tastatur nimmt garnix mehr an ( a ned NumLock /
Ctrl+Alt+Backspace usw... )

Ist des einfach nur bei mir falsch konfiguriert, dürfte ich dadrauf
eigentlich garkein exec recht habn, oder ist das nicht irgendwo ein mehr
oder weniger gewollter Verstoß gegen die tollen Systemsicherheits- und
Benuter- Prinzipen?
Wär doch praktisch wenn des in iagendsoam blödn install-script aussm
Netz steht, was ich mal schnell auf am mini-user ausprobiern will... und
harnach kannich dann auf meiner Platte ne Schnitzljagd nach meinen
ursprünglichen Datenbeständen veranstalten!

Ich wär dankbar über froindliche feraufklärung... ist zwar kein
dringendes Problem, aba's tät mich doch iagendwo intaressian!!!



Viele Grüße an die Liste mit den Einzig-Fernünftigen-Menschen-Überhaupt
(mich ausgeschlossen!!!)
          Gerd Grünert
        MrWowbagger@gmx.net