[Linux-ug] Suse 9.3 - komisches Verhalten

Michael Zech keldrin at web.de
Sa Okt 13 13:08:23 CEST 2007


Thomas Hummel wrote:
> Hallöchen,
>
> kann jemand mit folgendem Verhalten etwas anfangen?
>
> Ich habe die Suse auf einem Notebook installiert, eigentlich läuft auch
> alles gut, nur nach 1-2 Wochen verschwindet das grafische LOGIN, also
> ich bekomme nur noch das Text-Prompt LINUX LOGIN, alles geht aber
> ansonsten einwandfrei, ich kann dann auch - nach dem Einloggen - startx
> eingeben, und alles geht wie immer. Woran könnte das liegen und/oder wie
> aktiviert man das grafische Login wieder?
>
>   
Dafür kanns mehrere Gründe geben.. der einfachste wäre dass eine Deiner 
Partitionen voll ist. Überprüfen kannst Du das ganz einfach mit df -h 
auf der kommandozeile.

Die nächste Möglichkeit ist dass du irgendwie den default-runlevel 
verändert hast. Schau mal in der /etc/inittab nach was da als default 
drinsteht.. Sollte bei SuSE glaub ich der 3er sein (1 single user, 2 
multiuser ohne x, 3 multiuser mit x). Welcher runlevel welcher ist steht 
aber meistens als Kommentar mit dabei.

Dritte Möglichkeit: der startup-link ist falsch gesetzt. Ich weiss 
leider nicht wo es bei debian ist aber es müsste auf jeden Fall mehrere 
Verzeichnisse rc0.d bis rc6.d geben in denen symbolische links auf die 
startskripte in init.d gesetzt sind. Bei Debian sind diese im /etc - 
Verzeichnis. Da schaust du in deinem default-runlevel mal nach ob da ein 
link existiert der in etwa so ausschauen sollte: S30kdm -> ../init.d/kdm 
(die Zahl ist nur ein Beispiel, das hat mit der Abarbeitungsreihenfolge 
der initscripte zu tun.. S01 wird vor S02 gestartet, welches wiederum 
vor S05 gestartet wird. kdm sollte eins der letzten sein)

Letzte Möglichkeit die mir grad noch so einfällt.. kdm (oder gdm) ist 
nicht oder falsch installiert.. einfach mal das initscript per hand 
starten: /etc/init.d/kdm start


Michi



Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-ug