[Linux-ug] Die verstreute OS-Szene in München (war: Git-Vortrag)

Oliver Rath rath at mglug.de
Fr Mär 19 01:31:24 CET 2010


Am 18.03.2010 18:22, schrieb Olaf Radicke:
> Hi Oliver!
> 
> Am Donnerstag 18 März 2010 14:24:16 schrieb Oliver Rath:
>> Wir könnten Euch einen Raum mit Vollaustattung anbieten, im Rahmen der
>> Münchner Gentoo Linux User Group (www.mglug.de), jeden zweiten
>> Donnerstag in der Amalienstr. 77.
> 
> Danke für das Angebot! 
> 
> Mal losgelöst von der Fragestellung, ob es eine eigene UserGroup für eine 
> Distribution bracht, frage ich mich gerade beim meinen /Klinken-Putzen/, ob es 
> wirklich so genial ist, das jedes kleine Grüppchen so alleine vor sich hin 
> kerbst.
> 
> Hier mal eine unvollständige Liste von User Groups in München, die sich mit 
> Opensource in engeren und weiterem Sinne beschäftigen. Die mir so bisher über 
> den Weg gelaufen sind.
> 
> - Gentoo Linux UG(User Group) - www.mglug.de
> - German Unix UG - http://www.guug.de/lokal/muenchen/
> - Münchner Linux UG - http://www.muc-lug.de/
> - Chaos Computer Club München - http://muc.ccc.de/
> - Open-Source-Treffen - http://www.opensourcetreffen.de/
> - Münchener R Zope UG - http://www.zope.de/redaktion/rzug-muenchen/
> - TYPO3 UG - http://www.mtug.de/
> - JBoss UG München - http://www.jbug-munich.org/
> - Drupal UG München - http://groups.drupal.org/node/169
> - Muc RubyonRails UG - http://groups.google.de/group/munich-on-rails
> - TeX-Stammtisch in München - %
> - Java UG München - http://www.jugm.de/
> - Munich Perl Mongers - http://munich.pm.org/activities.html
> - Python UG Muc - http://wiki.python.de/User%20Group%20M%C3%BCnchen
> - PHP UG Munich - http://www.phpugmunich.org/
> - Qt UG München - http://groups.google.de/group/qt-usergroup-muenchen
> - Muc OpenSolaris UG - http://hub.opensolaris.org/bin/view/User+Group+mucosug/
> 
> Da frag ich mich doch, ob es nicht Sinn macht, mal alle an einen Tisch zu 
> holen und darüber zu sprechen ob man eine Bürogemeinschaft bildet. Wenn man 
> mal von einer Warmmiete von 1.000 Euro ausgeht und das durch 17 Teilt, zahlt 
> jede Gruppe nur noch 60 Euro/Monat. Und dafür hat man dann ein Raum der 7 Tage 
> die Woche "bespielt" werden kann. Da kann man dann ein richtig attraktives 
> Programm auf die Beine stellen! 

Also ich find die Aufteilung prima! Die meisten Gruppen interessieren
mit nicht die Bohne und die, welche interessant sind, besuche ich sowieso.

Nach unserer Mailingliste sind wir knapp 100 Leute, die sich auch alle
sporadisch sehen lassen. Außerdem hat der Focus auf Gentoo den Vorteil,
dass bei uns mehrheitlich Profis aufschlagen. Die Rhätenhausgruppe
übernimmt den Einsteigerpart ja exzellent! :-)

Es bestehen gute Kontakte z.B. zu der Tex-Gruppe und der Guug.

Btw, ihr habt die *bsd Gruppen vergessen:

- bim - berkley in munich www.berklix.org
- da war noch eine, aber die find ich nicht mehr ..


Gruß

Oliver

P.S.: Wie schauts jetzt aush mit dem git-Vortrag?



Mehr Informationen über die Mailingliste Linux-ug